Tired

Wo bist du? Ich habe das Gefühl, dich zu verlieren.... du bist Meilen weit weg von mir. Oder bin ich es? Was ist nur passiert? Wo sind all die Gefühle hin? All die schönen Momente, die wir zusammen hatten? Ich glaube ich habe mich verloren... Lass mich einfach zurück zu dir. Block mich nicht ab... Rede mit mir! Sag etwas! Schau mich an... bitte... Lass mich nicht hier zurück... allein. Ohne dich bin ich ein Nichts. Ich sage dir, das ich dich liebe... doch du nickst einfach nur. Schaust mich nicht an.... Wo bist du nur? Komm doch einfach zurück zu mir. Ich bitte dich... Lass mich nicht einfach hier zurück. Ich möchte dein Lächeln wieder sehen, ich möchte deine Nähe wieder spüren und ich will das einfach alles wieder so wird wie vorher. Ich will dich nicht verlieren, denn du bist alles für mich. Ich schaffe es einfach nicht ohne dich! Warum wachst du nicht endlich aus deinem Traum auf und schaust mir wieder in die Augen, ohne das ich dich dazu zwingen muss!? Hab ich denn alles verloren? Dich jetzt auch?

Warum ist das Leben nur so schwer? Können wir nicht einfach wieder zum Alltag zurückkehren? Lass mich nicht in dieser Wüste verdursten... bitte... tu mir das nicht an...

Früher waren deine Gedanken bei mir... und jetzt? Wo sind sie jetzt? Bei ihr? Natürlich sind sie das. Weil ich dir das Leben schwer mache. Doch ich kann nichts dafür und das weißt du... Ich kann reden und reden, doch du hörst mir eh nicht zu.

Das sind wieder so Momente, in denen ich es bereure, das ich mich dazu entschieden habe weiter zu leben, obwohl es keinen Sinn ergibt. Momente in denen alles nur schwarz weiß ist und dir jede Sekunde das Herz zerreißt. Das alles raubt mir die Luft zum Atmen... Es bricht mir das Herz... Es macht mich kaputt... Ich will dich nicht verlieren!

Und jetzt? Jetzt redest du wieder mit ihr... und lässt mich allein mit meinen Gedanken. Mit diesen ganzen beschissenen Gefühlen. Habe ich denn alles falsch gemacht? Warum bist du so weit weg von mir? Warum lässt du mich einfach fallen und schaust zu, wie ich aufschlage?

Komm bitte zurück zu mir, das ist alles was ich will!  

5.4.08 18:26


 

Das Leben geht auf und ab.... Und manchmal muss man tief fallen, damit man merk, das da jemand ist, der dich auffängt.

Ich war in einem Loch, gefangen aus Schmerzen und Angst. Ich hab mich allein gelassen gefühlt und war am Ende. Dann bin ich noch ins Krankenhaus gekommen und war total fertig. Doch du warst da und dafür bin ich dir dankbar. Du hast mir Mut gemacht, das alles wieder gut wird und meine Hand gehalten. Du wolltest nicht gehen, damit ich nicht alleine aufwache am nächsten Morgen. Du hast meine Tränen weggewischt und mir das Gefühl gegeben nicht allein zu sein.

Du hast dir Sorgen gemacht, weil du mich nicht verlieren willst. Dafür bin ich dir dankbar... einfach nur dankbar. Was hätte ich ohne dich nur gemacht? Ich weiß es nicht....

Und als du mich gestern in den Armen gehalten hast hab ich vor Glück geweint. Es war einfach nur schön wieder bei dir zu sein, deine Nähe zu spüren und zu wissen, da ist jemand, der für dich alles tun würde. Und das hast du auch.

Ich hab noch nie so viel für einen Menschen empfunden... Und ich liebe dich über alles.... Jetzt habe ich keine Angst mehr dich zu verlieren, wiel ich weiß, das du immer für mich da sein wirst. Egal was passiert....


Schatz, ich liebe dich... und ich bin dir unendlich dankbar dafür, das du da warst und mich nicht allein gelassen hast, obwohl es nicht leicht war...

 

 

Du bist ein Engel......

13.4.08 08:56


13.4.08 09:53


Wenn Engel hassen stürzen sie wie Steine aus dem
Himmelszelt;
wenn Engel hassen
fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt;
wenn Engel hassen
landen sie als schwarzer Schatten der uns
quält
und nehmen Rache
an den Menschen, die gefallen sind wie sie.
18.4.08 18:55


Wo sind all` die Gefühle hin?

Warum herrscht um mich herum nur Chaos und Verzweiflung?

Ich sehe kein Licht mehr..... Alles ist dunkel.....

Meine Gedanken fressen mich auf... Und ich frage mich nicht zum ersten Mal, warum?

Alles war gut.... doch jetzt weiß ich nicht mehr weiter.... wer rettet mich aus diesem Chaos?

Wer hilft mir wieder auf die Beine?

 

Niemand.... aber das ist ja auch egal..... 

18.4.08 19:00


Für meinen gefallenen Engel

Dein Leben ein ständiger Kampf
Du hast die Seele eines Kindes
Kennst nur schwarz oder weiss
Nur gut oder böse
Kannst nur lieben
Oder hassen
Dein ganzes fühlen
Wird von Angst bestimmt.
Angst,
Es nicht allen recht machen zu können.
Angst,
Alles nicht mehr zu schaffen.
Angst,
Entscheidungen zu treffen
Denn du spürst
Du kannst es nicht.
Angst zu lieben,
Denn lieben heißt für dich
Verwundbar zu sein.
Angst vor Nähe,
Denn du hast das Gefühl du verlierst dich in ihr.
Angst vor Einsamkeit,
Denn du erträgst sie nicht.
Deine Seele
Zerfressen
Vom nicht - entscheiden - können
Vernarbt
Von vielen Schmerzen
Gequält von deinen Gedanken
Die sich immer wieder im Kreis drehen
Tausend Ängste - kein Trost
Tausend Fragen - keine Antwort
Tausend Feuerwerke in deinem Kopf
Und das alles
In deiner zerbrechlichen Seele……..
19.4.08 20:24


Bitte liebt mich nicht
Ihr würdet mich nur ins Unglück stürzen
Bitte liebt mich nicht
Ihr seid nicht stark genug.

Bitte haltet mich niemals fest
Wenn ihr vorhabt mich wieder loszulassen
Bitte haltet mich niemals fest
Wenn es nicht für immer ist

Bitte macht mir keine Hoffnungen
Wenn ihr nicht für immer bleiben könnt
Bitte macht mir keine Hoffnungen
Wenn ihr mich nicht zerstörend wollt

Bitte schenkt mir keine Berührungen
Ihr weckt damit nur die Sehnsucht in mir
Bitte schenkt mir keine Berührungen
Wenn ihr mich danach nie wieder berühren wollt

Bitte gebt mir keine Geborgenheit
Sie ist das, was mir am meisten fehlt
Bitte gebt mir keine Geborgenheit
Wenn ihr geht, würde es mich zerreissen

Bitte tut es mir nicht an
Denn ich würde 1000 Tode sterben
Bitte tut es mir nicht an
Denn der Schmerz geht nie vorbei

Bitte liebt niemals einen von uns
Denn wir fühlen anders als ihr
Bitte liebt niemals einen von uns
Wenn es nicht für immer ist
19.4.08 20:27


Der Spiegel

Wenn ich dich so anschaue, kommen mir die Tränen…
Du siehst elend aus, mit all deinen Wunden….
Ich wünsche mir, ich könnte dir helfen,
Doch kann ich
Wenn du mich so anschaust, mit deinem verheulten Gesicht,
Wenn du versuchst, mit mir zu sprechen,
Über Vernunft, was richtig oder falsch ist, zittern deine Mundwinkel und du stockst….
Wenn ich dann das Messer in deiner Hand erblicke, möchte ich es dir am liebsten entreißen!!
Doch ich kann nicht, denn ich blicke nur in den Spiegel….
Ich kann nicht helfen!!!
19.4.08 20:28


30.4.08 16:08


Meine GeschichteTagebuchViedeosBilderGedichte und Texte | GästebuchArchivKontaktAbonnierenÜber... | Forum|

Design | Host | Image
Gratis bloggen bei
myblog.de